Direkt zum Inhalt
Rasenberater.ch Hintergrundbild

Hirse und andere Ungräser

Nur Hirse kann mit selektiven Herbiziden bekämpft werden. Gegen andere Ungräser helfen Massnahmen zur Eindämmung.
Hirse
Auch in unseren Breitengraden immer öfter im Rasen anzutreffen.

Hirse

Hirsen sind einjährige Gräser mit hohem Wärmeanspruch. Sie sterben beim ersten Frost ab und keimen im Frühling und Sommer bei Bodentemperaturen ab 20 °C. Hirsen verbreiten sich über ihre langlebigen Samen sehr schnell, deshalb sollten sie unbedingt frühzeitig bekämpft werden.  Da Hirsen mit den Rasengräsern verwandt sind, lassen sie sich nicht mit gängigen Herbiziden gegen breitblättrige Unkräuter behandeln. Es existieren jedoch speziell für die Hirsebekämpfung entwickelte Produkte.

Bermudagras
Optisch unschön und schwer zu bekämpfen.

Bermudagras

Die mehrjährige wärmeliebende Pflanze bildet starke ober- und unterirdische, weissliche Triebe. Sie wird mit der ersten Kälte braun und verleiht dem Rasen bis in den Mai/Juni hinein einen unschönen Aspekt. Um Bermudagras einzudämmen empfiehlt sich das Ausreissen der Triebe und regelmässiges, mehrfaches Vertikutieren (inkl. Nachsaat im Herbst). Die Bekämpfung mit einem Totalherbizid ist möglich aber sehr anspruchsvoll. Sie sollte daher durch einen Profi ausgeführt werden. 

Einjährige Rispe
In vielen Rasen ein Problem - gut erkennbar an den typischen Blüten.

Einjährige Rispe

Die einjährige Rispe bildet viele Samen und besiedelt rasch Lücken im Rasen. Da keine Herbizide zur direkten Bekämpfung zur Verfügung stehen, muss die Rispe über ihre Schwächen eingedämmt werden: Sie ist flachwurzelnd, krankheits- und trockenheitsanfällig. Wenig Chancen hat sie in einem dichten, vitalen, regelmässig gedüngten und nachgesäten Rasen. 

Quecke
Nicht ausreissen, sonst verbreitet sich die Quecke noch stärker.

Quecke

Die Pflanze breitet sich vor allem durch eine Vielzahl unterirdischer Rhizome aus. Sie darf nicht von Hand ausgerissen werden, da dabei immer Rhizomreste im Boden zurückbleiben, die neue Triebe bilden können. Regelmässiges Mähen drängt die Quecke auf Dauer zurück. 

FAQ

Ungräser sind mit den erwünschten Rasengräsern verwandt. Bei einer Herbizidbehandlung würden daher nicht nur die Ungräser in Mitleidenschaft gezogen. Breitblättrige Unkräuter weisen eine höhere Blattmasse auf als Gräser. Das Herbizid gelangt über das Blatt in den Organismus der Pflanze und lässt diese absterben. Im Gegensatz zu den meisten anderen Ungräsern kann Hirse mit einem selektiven Herbizid behandelt werden.