Direkt zum Inhalt
Rasenberater.ch Hintergrundbild

Krankheiten

Auch dein Rasen kann krank werden. Vor allem schlecht ernährte oder gestresste Rasenflächen sind anfällig.
Schneeschimmel
Typische Herbst- und Winterkrankheit

Schneeschimmel

Runde Flecken mit einem Durchmesser von bis zu 30 cm. Zuerst sind die Schadstellen dunkelbraun-orange, später strohfarbig bis bräunlich. Am Rand bilden sich manchmal weisse, wattige Pusteln (Pilzmycel), die sich auch lachsrosa verfärben können. Temperaturen zwischen 1 bis 10 °C, Lichtmangel und anhaltende Nässe fördern die Krankheit.

Hexenring
Runde Kreise im Rasen

Hexenring

Ringe von 30 cm bis zu mehreren Metern Durchmesser. Es gibt drei Typen von Hexenringen:

  • Ringe in denen der Rasen in einem dunkleren Grün erscheint
  • Ringe mit geschädigtem Rasen
  • Ringe mit sichtbaren Pilzen

In allen Fällen sind im Boden grosse Mengen weisslichen Myzels mit charakteristischem Pilzgeruch festzustellen.

Dollarspot, Talerflecken
Typische Sommerkrankheit

Dollarspot, Talerflecken

Die runden, strohfarbenen Flecken erreichen 5 bis 10 cm Durchmesser. Die Talerfleckenkrankheit tritt häufig im Sommer auf, wenn der Wasserhaushalt aus dem Gleichgewicht ist, z.B. bei trockenem Boden und feuchtem Rasen. Am frühen Morgen sind auf dem taufeuchten Gras weisse, spinnwebenartige Pilzmyzele sichtbar.

 

Rotfadenkrankheit
Tritt oft in der Übergangszeit auf.

Rotfadenkrankheit

Die Krankheit äussert sich durch rote Fäden an den Blattspitzen oder geweihartige Auswüchse. Bei sehr feuchten Bedingungen bilden sich auch rote Knäuel aus Pilzgeflecht. Die befallenen Flächen erreichen normalerweise einen Durchesser von 2 bis 5 cm.

Vorbeugung
Am besten sorgst du dafür, dass Rasenkrankheiten gar nicht erst auftreten. Ein Hausrasen sollte mindestens 3 Mal pro Saison gedüngt werden, damit er gesund und widerstandsfähig bleibt. Abgestorbenes Material (Gräser, Filz, Laub) regelmässig vom Rasen entfernen und auf eine angepasste Bewässerung achten, d.h. nicht zu häufig aber durchdringend giessen. Die Luft über der Fläche sollte ausreichend zirkulieren können.