Direkt zum Inhalt
Rasenberater.ch Hintergrundbild

13 Stern Höhenlagen

Die Walliser Mischung für Höhenlagen

Thumbnail

13 Stern Höhenlagen

Die Walliser Mischung für Höhenlagen

Perfekt angepasst an die oft heissen, trockenen Bedingungen im Wallis, mit Gräsern die auch in höheren Lagen gut gedeihen.

Packungsgrösse
CHF 24.90
Kostenloser Versand ab CHF 150
  • Wallis Spezial
  • Höhenlage
  • Kältetolerant

Das Wallis ist bekannt für Berge, viel Sonnenschein und wenig Regentage. Perfekte Ferienbedingungen, aber eine Herausforderung für einen Rasen. Heiss, sonnig und oft trocken sind die Sommer im Wallis. In Höhenlagen sind aber auch Kälteeinbrüche keine Seltenheit. Unsere 13 Stern Rasenmischung für Höhenlagen kommt mit den Gegebenheiten sehr gut zurecht: Sie ist weniger empfindlich gegen Hitze, wassersparend und bleibt auch in Höhenlagen ab 900 m ü.M grün und dicht.

Speziell geeignet für Walliser Höhenlagen ab 900 m ü.M. Die Rasenmischung ist angepasst an die spezifischen Standortverhältnisse in höheren Lagen und wächst auch dort zu einem dichten Rasenteppich heran.

  • Verwendung:
  • Hausgarten
  • Parkrasen
  • Wohnsiedlungen
Nährstoffbedarf i
5
10
15
20
25
30
35
Belastbarkeit i
gering
mittel
hoch
sehr hoch
Höhenlage i
200
400
600
800
1000
1200
1400
1600
Pflegeaufwand i
gering
mittel
aufwändig
hoch
Anwendungsperiode i
Monate
optimal
möglich
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12

Gebrauchsanleitung

1. Boden vorbereiten. Neusaat: Alten Rasen vollständig entfernen. Boden 10–15 cm tief lockern. Rasenerde ausbringen, flach einarbeiten und planieren. Dünger streuen, z.B. Certoplant Royal Allround (50 g/m²), leicht einrechen und walzen oder bei kleinen Flächen mit der Rückseite einer Schaufel andrücken.
Grossflächige Nachsaat: Fläche intensiv über Kreuz vertikutieren, Rasenerde gleichmässig ausbringen und mit Rechen verteilen, planieren. Aussaat (siehe Punkt 2), 2–3 Wochen später düngen mit z.B. Certoplant Royal Allround (50 g/m²).
2. Säen. Ideale Zeit: März bis Juni und August bis Ende September. Saatgut gleichmässig mit der Streuhilfe der Schachtel oder mit einem Düngerstreuer über Kreuz ausbringen. Saatmenge kahle Stellen: 25 g/m². Saatmenge Nachsaat: 10 g/m².
3. Walzen. Fläche mit Walze rückverfestigen oder bei kleinen Flächen mit der Rückseite einer Schaufel andrücken.
4. Bewässern. Neusaat in den ersten drei Wochen feucht halten.
5. Erster Schnitt. Bei einer Grashöhe von ca. 8–10 cm auf 5–6 cm mähen.

Zusatzanleitung
  1. Schachtel mit Streuhilfe

  2. Perforation komplett aufreissen.

  3. Kartonseite nach unten klappen.

  4. Mit regelmässigen Hin-und-Her-Bewegungen Saatgut herausschütteln. Dabei langsam vorwärtsgehen.

  5. Zum Wiederverschliessen: Laschen in die Schlitze stecken.

Schnittanleitung

Während der Vegetationszeit ca. 1 Mal pro Woche mähen.

Schnitthöhe

4-6 cm

Saatmenge
25 g/m²