Direkt zum Inhalt
Rasenberater.ch Hintergrundbild

Bodenproben

Weisst du welche Nährstoffe dein Boden enthält?
Thumbnail
Schwierigkeitsgrad
einfach
Saison
Ganze Saison
Material & Arbeitsgeräte
  • Bodenprobenbeutel
  • Bodenprobenstecher
  • Spaten
Produkte & Services
Bodenanalytik
Institut für Rasen und Begrünung

Bodenprobe entnehmen

Mit dem richtigen Material und unseren Tipps kommst du schnell und unkompliziert zum Analysenergebnis.
  • Material bestellen
    Das Labor für Boden- und Umweltanalytik lbu stellt dir gerne kostenlos geeignete Beutel und Auftragsbogen zu. Einfach das Kontaktformular des lbu online ausfüllen oder das Material unter Telefon 033 227 57 31 anfordern. 
  • So entnimmst du die Bodenprobe richtig
    Mit einem Spaten oder einem speziellen Probenstecher über die ganze Fläche verteilt mehrere Proben entnehmen. Dabei solltest du nicht tiefer als 10 cm in die Bodenschicht eindringen. Die entnommenen Einzelproben vermischt du in einem Behälter und schickst sie im Probenbeutel zusammen mit dem Auftragsformular ans lbu.
Unterschiedliche Flächen
Nicht zusammengehörende Flächen solltest du einzeln untersuchen lassen. Das gilt auch, wenn Rasenbereiche völlig unterschiedlich aussehen oder anders genutzt werden.

Und mein Gemüsegarten?

Früchte und Gemüse

Du kannst beim lbu auch die Erde deines Gemüse- oder Kräutergartens untersuchen lassen. Wenn du auf dem Auftragsformular die angebaute Kultur angibst, erstellt das lbu eine spezifische Düngeberatung. 

Resultate der Bodenanalyse

  • Analysebericht
    Der Analysebericht zeigt dir, welche Nährstoffe dein Boden enthält. Je nach gewähltem Analysenumfang werden auch die Reservenährstoffe angegeben. Das sind diejenigen Nährstoffe, die zwar im Boden vorhanden sind, aber den Gräsern nicht direkt zur Verfügung stehen. 
  • Düngungsempfehlung
    Der Analysebericht enthält eine Empfehlung, mit welchem Dünger du deine Gräser basierend auf den Resultaten richtig ernährst. So bist sicher, dass dein Rasen weder zu wenig noch zu viel gedüngt wird. Das ist wichtig für die Umwelt und entlastet dein Portemonnaie.

FAQ

Grundsätzlich kannst du das ganze Jahr über eine Bodenprobe deines Rasens entnehmen, sofern der Boden nicht gefroren ist. Ideal ist die Zeit zwischen Herbst und Frühjahr, am besten vor der ersten Düngung. Auf diese Weise kannst du die Planung der Jahresdüngung auf die Ergebnisse abstützen.
Unter normalen Umständen ist eine Untersuchung alle 3 bis 5 Jahre ausreichend. Bei besonderen Verhältnissen, beispielsweise wenn der Rasen stark mit Nährstoffen unter- oder überversorgt war, sind Untersuchungen alle 1 bis 2 Jahre empfehlenswert. Auf diese Weise kannst du erkennen, ob die eingeleiteten Gegenmassnahmen Wirkung zeigen.
Das Labor für Boden- und Umweltanalytik untersucht Böden auch im Hinblick auf Schadstoffe und Kontaminierungen. Diverse organische und anorganische Parameter stehen zur Auswahl. Mehr Informationen zu den Schadstoffuntersuchungen gibt's direkt auf www.lbu.ch