Direkt zum Inhalt
Rasenberater.ch Hintergrundbild

Goldene Regel der Rasenbewässerung

Nicht zu häufig aber mit ausreichender Wassermenge bewässern, am besten morgens.
Thumbnail
einfach
Ganze Vegetationszeit
Material & Arbeitsgeräte
  • Rasensprinkler
  • Becher zur Kontrolle

Rasenbewässerung

Mit diesen Tricks bekommt dein Rasen auch in der heissen Jahreszeit genügend Wasser.
  • Bewässerungsintervall
    Ein Mal pro Woche ist auch bei Temperaturen bis ca. 25 °C ausreichend. In der Regel reicht es, den Rasen alle 10 Tage zu bewässern. Bei sehr heissem Wetter häufiger giessen. 
  • Trittprobe
    Ob der Rasen Wasser benötigt lässt sich ganz einfach mit einer Trittprobe feststellen: Richten sich die Rasengräser nach nach dem Betreten nicht mehr auf ist es höchste Zeit zum Bewässern. Verfärbt sich der Rasen bläulich ist dies ebenfalls ein Hinweis auf Wassermangel.
  • Tageszeit
    Den Rasen idealerweise in der zweiten Nachthälfte oder am Morgen bewässern. 
  • Bewässerungskontrolle
    Bist du unsicher ob der Rasen zu wenig oder zu viel Wasser erhält? Die Wassermenge lässt sich überprüfen, indem einige Becher auf der Rasenfläche verteilt werden. Wenn nach der Bewässerung im Behälter 1-2 cm Wasser stehen ist der Rasen optimal durchfeuchtet.

Bewässerung von Neusaaten

Neu- oder Nachsaaten oder neu verlegter Rollrasen müssen in der ersten Zeit regelmässig feucht gehalten werden.
  • Erste Bewässerung
    Unmittelbar nach der Ansaat oder dem Verlegen des Rollrasens erstmals ausgiebig beregnen.
  • Bewässerung in den ersten Wochen
    Damit der neue Rasen keimen und gedeihen kann, müssen die Gräser regelmässig mit Wasser versorgt werden. Die Fläche während 3 bis 4 Wochen regelmässig feucht halten.
Weniger ist mehr
Ein Rasen erträgt relativ viel Trockenheit. Wird zu häufig bewässert bilden die Rasengräser nur oberflächliche Wurzeln. Der Rasen wird weniger belastbar und ist anfälliger für Pilzkrankheiten und Unkräuter.
Automatische Bewässerung
Auch wenn du deinen Rasen automatisch bewässerst, solltest du einige wichtige Regeln beachten. Das Bewässerungsintervall so wählen, dass der Rasen bei Temperaturen bis 25 °C nicht häufiger als 3 Mal pro Woche beregnet wird und jeweils die richtige Wassermenge bekommt. Das solltest du bei der Einstellung der Anlage prüfen. Die Anlage sollte in den frühen Morgenstunden arbeiten. Die Beregner für Schattenflächen so einstellen, dass der Rasen dort weniger Wasser erhält.