Direkt zum Inhalt
Rasenberater.ch Hintergrundbild

Behandlung mit Fungizid

So bekämpfst du Pilzkrankheiten in deinem Rasen wirkungsvoll und schonend.
Schwierigkeitsgrad
moderat
Saison
Ganze Saison
Material & Arbeitsgeräte
  • Rückenspritze
  • Schutzkleidung
  • Waage
  • Wiegebehälter
  • Rührstab

Vor der Behandlung

  • Vor dem Ausbringen des Pilzmittels solltest du den Rasen 2 bis 3 Tage nicht mähen. Auf diese Weise stellst du sicher, dass genügend Blattmasse vorhanden ist und das Produkt gut aufgenommen werden kann.
  • Bitte bei der Anwendung von Pflanzenschutzmitteln vor Arbeitsbeginn immer die Gebrauchsanweisung studieren und die Sicherheitsinweise beachten. 

Spritzbrühe für Heritage Royal vorbereiten

Die richtige Dosierung des Fungizides ist entscheidend für den Erfolg.
  • Dosierung
    Ein 10 g Beutel Heritage Royal reicht für 200 m2. Dosierung und Anwendung sind auf der Rückseite des Beutels detailliert beschrieben. Die Verpackung umfasst drei Beutel, damit genügend Platz für die Gebrauchsanweisung vorhanden ist. Das Produkt ist im obersten Beutel enthalten, diesen öffnen. Für eine Fläche von 100 m2 löst du 5 g des pulverförmigen Produktes in 10 l Wasser auf, wenn du eine Rückenspritze zum Ausbringen verwendest. Zum richtigen Abmessen verwendest du am besten eine Küchenwaage.
  • Vormischung herstellen
    Zuerst die für deine Fläche benötigte Menge des Pulvers in einen kleinen Behälter abwiegen und wenig Wasser zugeben. Die Mischung mit einem Stab umrühren und kurz lösen lassen. In der Zwischenzeit kannst du bereits die restliche Wassermenge in die Rückenspritze einfüllen. Das im Wasser gelöste Pulver anschliessend im kleinen Behälter nochmals gut umrühren.
  • Rückenspritze befüllen
    Die Vorbrühe zum Wasser in die Rückenspritze giessen. Den kleinen Behälter mit wenig Wasser ausspülen, damit kein Produkt verloren geht und den Rest ebenfalls zur Mischung geben. Mit dem Stab umrühren und darauf achten, dass sich alles gut vermischt. Um die Wirkung auf dem Blatt zu verstärken, kannst du 2 bis 3 Tropfen eines ganz normalen Spülmittels beigeben. Am Schluss nochmal alles gut vermischen, dann ist die Spritzbrühe fertig.

Fungizid auf dem Rasen verteilen

  • Schutzkleidung anziehen
    Während der Behandlung solltest du Schutzbrille, Schutzanzug, Gesichtsschutz und Handschuhe tragen. Diese Ausrüstung bekommst du im lokalen Gartenfachhandel.
  • Sprühen
    Mit regelmässigen, nicht zu schnellen Schritten über den Rasen gehen und dabei die angerührte Spritzbrühe mit der Rückenspritze gleichmässig verteilen. Nach der Behandlung den Rasen während 48 Stunden nicht betreten. Tipp: bei der Düse der Rückenspritze einen seitlichen Spritzschutz anbringen, damit kein Sprühnebel auf benachbarte Pflanzen gerät. Nicht bei windigem Wetter ausbringen.
Vorbeugung gegen Pilzkrankheiten
Am besten sorgst du dafür, dass Rasenkrankheiten gar nicht erst auftreten. Der Rasen sollte mindestens drei Mal pro Jahr gedüngt werden, damit er widerstandsfähig bleibt. Du solltest ihn angepasst bewässern, d.h. nicht zu häufig aber durchdringend.
Hast du keine Rückenspritze?
Du kannst du auch eine Giesskanne mit Spritzbalken verwenden. In diesem Fall muss die Wassermenge verdoppelt werden.

FAQ

Es ist grundsätzlich möglich, Rasenflächen mit bekanntem Pilzbefall präventiv zu behandeln. Fungizide sollen dabei vorsichtig und zurückhaltend eingesetzt werden. Pilzkrankheiten können Resistenzen bilden. Aus diesem Grund dürfen pro Jahr maximal drei Behandlungen durchgeführt werden. In der Regel hält die Präventivwirkung über längere Zeit an.