Direkt zum Inhalt
Rasenberater.ch Hintergrundbild

Papillon

Lebensaum für Schmetterlinge

Thumbnail

Papillon

Lebensaum für Schmetterlinge

Ökologisch wertvolle Blumenmischung mit vielen einheimischen Schmetterlingspflanzen.

Packungsgrösse
CHF 24.90
Kostenloser Versand ab CHF 150
  • Nahrungsquelle
  • Buntblühend
  • Über 50 Arten

Die wunderschöne Blumenmischung Papillon stellt keine hohen Anforderungen an die Pflege. Das macht das Beobachten von Schmetterlingen im eigenen Garten zu einem besonders entspannten Vergnügen.

Papillon beinhaltet eine grosse Anzahl an Blumen und Gräsern, welche Schmetterlingen und Faltern sowohl als Nahrungsgrundlage als auch zur Eiablage dienen. Die Mischung ist buntblühend, vielfältig und pflegeleicht. Sie wird nur einmal im späten Herbst gemäht. Wuchshöhe bis 100 cm.

  • Verwendung:
  • Hausgarten
  • Parkflächen
  • Präsentationsflächen
Nährstoffbedarf i
5
10
15
20
25
30
35
Belastbarkeit i
gering
mittel
hoch
sehr hoch
Höhenlage i
200
400
600
800
1000
1200
1400
1600
Pflegeaufwand i
gering
mittel
aufwändig
hoch
Anwendungsperiode i
Monate
möglich
optimal
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12

Gebrauchsanleitung

1. Boden vorbereiten. Alten Pflanzenbestand vollständig entfernen. Boden 10–15 cm tief lockern. Sand beimischen, wenn der Boden sehr nährstoffreich ist. Fläche ausplanieren.
2. Säen. Ideal von Mitte April bis Mitte Juni. Saatgut gleichmässig mit der Streuhilfe der Schachtel ausbringen (20 g/m²). Das Saatgut ist mit Saathelfer gemischt, dies ermöglicht eine gleichmässige Aussaat. Saatgut mit einer Walze oder mit der Rückseite einer Schaufel andrücken.
3. Pflege im 1. Jahr. Kein Bewässern und Jäten nötig. Immer wenn der Bestand ca. 40 cm hoch ist, auf eine Pflanzenhöhe von 8–10 cm mähen. Schnittgut entfernen. Problemunkräuter wie Blacken und Disteln ausstechen. Schnecken bekämpfen.
4. Pflege ab 2. Jahr. 1 Schnitt pro Jahr (Ende August bis Mitte November). Schnitthöhe: 8–10 cm. Problemunkräuter wie Blacken und Disteln ausstechen. Schnecken bekämpfen. Eine neu angelegte Schmetterlingsweide blüht erst im zweiten Jahr. Keine Düngung erforderlich.

Zusatzanleitung
  1. Schachtel mit Streuhilfe

  2. Perforation komplett aufreissen.

  3. Kartonseite nach unten klappen.

  4. Mit regelmässigen Hin-und-Her-Bewegungen Saatgut herausschütteln. Dabei langsam vorwärtsgehen.

  5. Zum Wiederverschliessen: Laschen in die Schlitze stecken.

Schnittanleitung

1 Schnitt pro Jahr (Ende August bis Mitte November)

Schnitthöhe

8-10 cm

Saatmenge
20 g/m²