Direkt zum Inhalt
Rasenberater.ch Hintergrundbild

Wahl der Rasenmischung

Auf die richtige Mischung kommt es an.
Thumbnail
Wie finde ich die passende Rasenmischung?
Überlege dir vor der Neuanlage, wie du deinen Rasen nutzen wirst und wie viel Zeit und Aufwand du in die Pflege investieren möchtest. Gibt es besondere Standortfaktoren (z.B. Schatten oder Trockenheit)? Es lohnt sich, etwas Zeit in die Mischungswahl zu investieren und so die besten Voraussetzungen für einen kräftigen, gesunden und schönen Rasen zu schaffen. Für fast jeden Anspruch gibt es die richtige Rasenmischung - sie zu finden ist nicht immer ganz einfach. Mit unserer Übersicht findest du schnell die richtige Mischung. Um dir die Orientierung zu erleichtern, stellen wir hier die wichtigsten Mischungstypen und ihre Eigenschaften vor.

Haus- und Spielrasen

Thumbnail

Perfekt geeignet für Spiel- und Freizeitrasen in Hausgärten sind strapazierfähige Rasenmischungen mit grosser Sortenvielfalt. Sie sind belastbar und benötigen einen durchschnittlichen Pflegeaufwand. Als Universalrasen ist beispielsweise Uni Lawn Royal für fast alle Standorte und Nutzungen geeignet.

Schattenrasen

Thumbnail

In vielen Rasenflächen gibt es sonnige und schattige Bereiche. Die meisten Rasengräser ertragen Schatten nur schlecht, der Rasen ist dort lückig und wenig vital. Schattentolerante Sorten hingegen gedeihen in der Sonne weniger gut. Der Schattenrasen Umbra Royal enthält Gräser, die Schatten und Sonne mögen. Die Fläche bleibt gleichmässig gesund und dicht, ist aber etwas weniger belastbar und wird nicht so tief geschnitten wie ein normaler Rasen.

Zierrasen

Thumbnail

Rasenkultur in Perfektion! Für alle Liebhaber gepflegter Rasenflächen ist Esco Royal die richtige Wahl. Die feinen Gräser bilden einen dichten, weichen Teppich, der wunderschön anzusehen ist. Die Pflege eines klassischen englischen Zierrasens ist ziemlich aufwändig. Der Rasen ist ideal für repräsentative Anlagen, jedoch wenig belastbar und nicht geeignet als Spiel- und Sportrasen.

Sportrasen

Thumbnail

Gute Sportrasenmischungen halten höchsten Beanspruchungen stand und sind auch für intensiv genutzte Hausrasen die richtige Wahl. Ein Sportrasen wie Umbra Royal oder Power Turf Royal Coat bleibt auch dann kräftig und dicht, wenn deine Kinder jeden Tag mit ihren Freunden Fussball spielen oder dein Hund oft auf dem Rasen ist. Dafür benötigt der Rasen etwas mehr Pflege, d.h. er wird häufiger geschnitten und gedüngt als ein normaler Hausrasen.

Pflegeleichter Rasen

Thumbnail

Wer einen dichten, feinen und ausdauernden Rasen will ohne zu viel Zeit in die Pflege zu investieren wählt am besten eine Mischung wie Extenso Royal. Die enthaltenen Rasengräser wachsen langsam, daher muss der Rasen nur alle 2 bis 3 Wochen geschnitten werden. Er benötigt weniger Waser und die Düngung kann auf eine Gabe pro Jahr reduziert werden. Perfekt für ein entspanntes Geniessen deines Rasens. Allerdings soll dieser nicht so stark belastet werden wie ein normaler Haus- und Spielrasen.

Trockene Standorte

Thumbnail

Rasenmischungen im Mittelmeerraum basieren oft auf Rohrschwingel, einer Grasart, die besonders tiefe Wurzeln bildet und kräftigere Blätter aufweist. Dadurch verdunstet weniger Wasser und die Gräser können tieferliegendes Wasser aufnehmen. Der Trockenrasen Mediterrana Royal Coat Hydro macht sich diese Vorteile zu Nutzen. Der Rasen erträgt Hitze besser und bleibt auch an exponierten Standorten kräftig und tief dunkelgrün.

Rasensanierung

Thumbnail

Rasenflächen benötigen regelmässig eine Verjüngungskur in Form einer Nachsaat, damit sie dicht und widerstandsfähig bleiben. Eine spezielle Nachsaatmischung wie Quick Turf Royal enthält sehr keimkräftige Sorten, die sich in einem bestehenden Rasen gut etablieren können. Für die unkomplizierte Sanierung von lückenhaftem Rasen oder Kahlstellen empfiehlt sich der Einsatz eines Kombi-Produktes wie Green Doctor oder Verti-Care Royal, welches alle nötigen Komponenten enthält (Saatgut, Dünger, Substrat).

Bunte Rasenalternativen

Thumbnail

Blumenwiesen und Blumenrasen sind eine attraktive Abwechslung zu grünen Rasenflächen. Sie bevorzugen magere, ungedüngte Böden an sonnigen Lagen. Ein Blumenrasen kann betreten werden und wird alle 2 bis 4 Wochen geschnitten. Eine Blumenwiese wächst bis zu 100 cm hoch und wird je nach Mischung 1 bis 3 Mal pro Jahr gemäht. Sie kann nur im gemähten Stadium betreten werden. Es ist keine Düngung und keine Bewässerung notwendig. Eine neu angelegte Blumenwiese blüht erst im zweiten Jahr.